Mitte Juli 2017 erschien im Allgäuer Anzeigeblatt ein Artikel zum angedachten Stadthotel am Oberen Markt, der auch Reaktionen von Anwohnern enthielt. Hier der zugehörige Leserbrief, den Philip Sodeur im Namen der BAUSTELLE SONTHOFEN geschrieben hatte. Leider wurde der Vereinsname von der Redaktion wieder entfernt. Auf Nachfrage sagte man uns, dass grundsätzlich keine Leserbriefe von Vereinen oder Gruppierungen, sondern nur von Einzelpersonen abgedruckt werden.

„Alle Bauprojekte bringen Veränderungenmit sich, die sich bedauerlicherweise auch negativ für die Wohnsituation Einzelner auswirken können, besonders in dicht bebauten Ortskernen. Solche Bauvorhaben können leider nie zur Zufriedenheit Aller umgesetzt werden. Daher ist es wichtig, die Kritik an einem Projekt wie diesem richtig einzustufen und den Nutzen für den Ort nicht klein zu reden: Das angedachte Stadthotel erfüllt einige der städtebaulichen Vorgaben für Sonthofen, die in den letzten Jahren, auch in Zusammenarbeit mit Bürgern, sorgfältig erarbeitet wurden (Innenstadtverdichtung, Hotelansiedlung, Aufwertung öffentlicher Raum). Besonders erfreulich ist aus fachlicher Sicht sicherlich der Effekt für den Oberen Markt, der durch ein größeres Gebäude an der Südseite erst zu einem echten Platz gemacht wird, zusätzlich belebt durch die geplante Gastronomie. In diesem Zusammenhang darf auch daran erinnert werden, dass in unmittelbarer Nähe mit dem Gasthof Krone lange Zeit ein ähnlich hohes und prägnantes Bauwerk stand. Damit möchte ich entschieden der pauschalen Aussage widersprechen, das Projekt sei nicht im Sinne der Bürger – hier kommt es im wahrsten Sinne des Wortes auf den Standpunkt an!

 

Dipl.Ing. Philip Sodeur, Landschaftsarchitekt

Baustelle Sonthofen e.V.“

 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.